Gerd Bruder

Dr. Tobias Grundgeiger

Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Dozent

e-Mail: Opens window for sending emailtobias.grundgeiger(at)uni-wuerzburg.de
Tel.: +49 931 31 81743
Fax: +49 931 31 80613

Psychologische Ergonomie
Institut für Mensch-Computer-Medien
Julius-Maximilians-Universität Würzburg
Am Hubland, Campus Nord
Oswald-Külpe-Weg, Geb. 82, Raum 01.015
97074 Würzburg
Deutschland

Einen Lebenslauf auf Deutsch und Englisch finden Sie hier. Please find a CV in German and English here: Initiates file downloadLebenslauf / CV

Kurzbiografie

2001-2006Studium der Psychologie, Universität Regensburg
2007-2010PhD Student, The University of Queensland, Brisbane, Australia
2010-2012Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
2012-2014Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Julius-Maximilians-Universität
Seit 2014Honorary Research Fellow of The University of Queensland, Brisbane, Australia
Seit 2014Akademischer Rat, Julius-Maximilians-Universität

Forschungsinteressen

  • Human Factors im Gesundheitswesen: Human Factors beschäftigt sich mit der Erforschung der Menschen-Technik-Interaktion und der Anwendung dieses Wissens um Produkte z.B. gebrauchstauglich zu gestalten oder Sicherheit und Komfort zu erhöhen. Im Gesundheitswesen stehen dabei fehlerfreie Bedienbarkeit und Personal- und Patientensicherheit im Vordergrund. Aktuelle Projekte sind:

    • Visuelle Aufmerksamkeitsverteilung von Anästhesisten
    • Echtzeitdokumentation und Unterstützung von Notfallteams bei Reanimationen
    • Schulung von Personal im Umgang mit medizinischen Geräten
    • Der Einsatz von head-mounted dispalys für die Überwachung von Patientenvitaldaten
    • Der Effekt von Unterbrechungen auf die Patientensicherheit und der Umgang mit Unterbrechungen und Ablenkung im Krankenhaus

  • Prospektives Gedächtnis: Wie erinnern wir auf dem Heimweg von der Arbeit noch Milch einzukaufen? Aufgaben wie diese werden als prospektive Gedächtnisaufgaben bezeichnet. Die Erforschung des prospektiven Gedächtnisses ist wichtig um Vergessen von Aufgaben im Alltag und auch an sicherheitskritischen Arbeitsplätzen wie im Gesundheitswesen zu verhindern.

  • Sitzender Lebensstil: Der heutige Mensch sitzt zu viel und Studien zeigen, dass längere Sitzzeiten mit erheblichen gesundheitlichen Problemen zusammenhängen. Wir stellen uns die Frage, ob gut designte Technologie oder die Veränderung von Umweltbedingungen zu einer Reduktion von längeren Sitzzeiten genutzt werden kann.

Publikationen zu den jeweiligen Forschungsbereichen finden sie unter dem Tab Opens internal link in current windowPublikationen.


Aktuelle Lehre

Bachelor Mensch-Computer-Systeme

  • Einführung in die Mensch-Computer-Systeme (Vorlesung), 3 SWS, mit Prof. Latoschik
  • Spezielle Gebiete der Psychologie (Vorlesung + Übung), 3 SWS
  • Forschungsmethoden (Seminar + Übung), 4 SWS

Master Human-Computer Interaction

  • Theorien der Human-Computer Interaction (Seminar), 2 SWS
  • Eye-tracking: Methode und Anwendung (Seminar), 2 SWS
  • Software in Organisationen (Seminar), 2 SWS